Angebote

DSC_0158

Das Gespräch

Das  Gespräch ist ein wichtiger Teil der Therapiestunden. Verhaltenstherapeutisch orientierte Lösungswege können gemeinsam erarbeitet werden.

Weitere Therapiemethoden eröffnen neue Lösungswege und unterstützen Sie.

DSC_0161

EDxTM  (Energy Diagnostic and Treatment Methods) nach Dr. Fred Gallo

EDxTM ist eine wirkungsvolle Methode, um Ängste, Zwänge, Depressionen u.a. zu behandeln. Herkömmlich wird diese Methode auch „Klopftherapie“ genannt.

Das Erkennen des persönlichen Problems oder Anliegens ist hierbei sehr wichtig. Nach eingehenden Gesprächen, Muskeltests und Übungen, klopfen Sie die ermittelten Akupunkturpunkte. Dadurch erfolgt eine Ausbalancierung Ihrer Energieprozesse im Körper, was zu Abbau von Stress und Belastung führen kann. Neuronale Prozesse werden angeregt. Blockaden können effektiv bearbeitet werden. Alte Glaubenssätze verlieren an Bedeutung und neue Gedankengänge eröffnen den Weg in die Heilung.

Verschiedenste Therapieansätze haben in dieser Behandlungsmethode ihren Platz gefunden.

Mehr zum Thema

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)

EMDR ist eine anerkannte Methode zur Verarbeitung traumatischer Erfahrungen. Sie hat sich ebenso bei großer Angst,bei  Schmerzzuständen, in Trauerprozessen und auch bei stoffgebundener Abhängigkeit u.a. bewährt.

Nach einer sehr entscheidenden Eingangs und- Stabilisierungsphase beginnt der eigentliche Prozess der bilateralen Stimulation, d.h. die Sinne werden im links-rechts Rhythmus angeregt, die Augen durch Winken, das Gehör durch Töne usw.

So wird das Gehirn stimuliert, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und belastende Erinnerungen zu verarbeiten. Nach den EMDR Sitzungen erleben viele Menschen eine spürbare Erleichterung der emotionalen Belastung und negative Gedanken können postiver formuliert werden.

Mehr zum Thema EMDR

Kunsttherapie

sw-werkstatt-farb02

Die Kunsttherapie ist eine besondere Therapieform. Das kreative Tun ist als solches schon heilsam, denn in jedem Menschen liegt das Bedürfnis schöpferisch tätig zu sein.

Im Tun aber begegnen wir uns und unseren Widerständen. Innere Bilder formen sich nach außen. Farbe und Material geben uns Impulse, fordern uns heraus.

Beim Malen lernen wir uns auf einer anderen Ebene kennen und verlassen auch Gewohntes. Wir betreten Farbräume, spüren Materialien nach und öffnen uns für das Neue.

In diesen Begegnungen liegt eine heilsame Kraft. Wir werden mit unseren Gefühlen verbunden und können uns versöhnen.

Im Gespräch öffnen wir unser Bewusstsein und finden Antworten auf unsere Fragen. Die Deutung der Bilder aber gehört uns selbst.

So gehen wir unseren Spuren nach und finden unseren Platz. Wir halten inne, kommen zur Ruhe und beginnen uns nachzuspüren. Oder wir entdecken Freude an der Aktion. Auf jeden Fall begeben wir uns auf Ortssuche, um unseren Standort zu finden, um zu verarbeiten, zu regenerieren und loszulassen. Von da aus können wir neu beginnen.

Wir malen auf Leinwand, bespannen Rahmen und grundieren. Zum Malen nehmen wir Farbpigmente, Mineralien, Erden, Sande…… , die in einen natürlichen Binder eingerührt werden. Dies nennt man Gouachetechnik.

Mehr zum Thema